Blog - AppWiki

  • Q wie QR-Code - App Entwick­lung A bis Z

    14.3.2019 - Christina Canclini
    Q wie QR-Code - App Entwick­lung A bis Z
    Bereits 1994 wurde in Japan der „Quick-​Response-Code“, kurz QR-Code für die Logistik in der Auto­mo­bil­pro­duk­tion von Toyota entwi­ckelt. Neben dem ursprüng­li­chen Zweck, dem Einsatz in der Produk­ti­ons­lo­gistik, werden QR-​Codes heute in verschie­densten Anwen­dungen einge­setzt. So finden sich QR- Codes in Print­me­dien, auf Plakaten, Verpa­ckungen, Ticktes, etc. wieder. Sie sollen die digi­tale und analoge Welt einfach mitein­ander verbinden und den Nutzer auf weiter­füh­rende Infor­ma­tionen, Webseiten, Videos, Anlei­tungen, o.ä. bringen.
  • P wie Proto­typing - App Entwick­lung A bis Z

    3.1.2019 - Christina Canclini
    P wie Proto­typing - App Entwick­lung A bis Z
    Dank Proto­typing werden in der Soft­ware­ent­wick­lung schnell erste Ergeb­nisse bezüg­lich der Eignung eines Lösungs­an­satzes erzielt. Mit diesem Feed­back werden mögliche Probleme und Ände­rungs­wün­sche früh­zeitig erkannt und mit wenig Aufwand behoben. Wie und wo setzten wir Proto­typing in der App Entwick­lung ein?
  • O wie Offline First - App Entwick­lung A bis Z

    28.11.2018 - Christina Canclini
    O wie Offline First - App Entwick­lung A bis Z
    Abrufen von E-Mails, Erfassen von Aufträgen, Infor­ma­tionen recher­chieren, Planen von Sitzungen - all das ist nicht mehr denkbar ohne Internet. So sind wir heute ziem­lich schnell aufge­schmissen, wenn die Strom­ver­sor­gung oder die Inter­net­ver­bin­dung einmal nicht intakt ist. Der <Offline-​First> Gedanke bei der Entwick­lung von Apps und Webseiten kann dem ein Stück weit entge­gen­wirken.
  • N wie Neuro­nales Netz - App Entwick­lung A bis Z

    15.10.2018 - Christina Canclini
    N wie Neuro­nales Netz - App Entwick­lung A bis Z
    Die neue Smartphone-​Generation kommt nicht mehr ohne KI-Chip aus. Diese leis­tungs­fä­higen Core­pro­zes­soren sind opti­miert zum Rechnen grosser Daten­mengen und ermög­li­chen den Gerä­te­her­stel­lern, Features basie­rend auf neuro­nalen Netzen einzu­bauen. Welche Auswir­kungen hat es auf die Entwick­lung von Apps, dass künftig solche leis­tungs­fä­higen Chips in Smart­phones zur Verfü­gung stehen?
  • M wie Must have Apps - App Entwick­lung A bis Z

    20.9.2018 - Christina Canclini
    M wie Must have Apps - App Entwick­lung A bis Z
    In den App Stores stehen Millionen von Apps zum Down­load zur Verfü­gung, wovon ein Bruch­teil genutzt wird. Täglich im Einsatz sind meist eine Hand­voll Apps, welche allge­mein grosse Bekannt­heit aufweisen. Neben diesen Klas­si­kern, gibt es eine Viel­zahl weniger bekann­tere Apps, welche wir als prak­tisch erachten und hier als ausge­wählte Must have Apps vorstellen.
  • L wie Linter - App Entwick­lung A bis Z

    8.8.2018 - Christina Canclini
    L wie Linter - App Entwick­lung A bis Z
    Der Begriff Linter (Lint englisch für Fussel) wird in der Soft­ware Entwick­lung für ein Werk­zeug in der stati­schen Code-​Analyse verwendet. In Anleh­nung wird der Vorgang der stati­schen Code-​Analyse auch linten genannt. Aber wozu über­haupt stati­sche Code-​Analyse?
  • K wie Kunde (ist König) - App Entwick­lung A bis Z

    18.7.2018 - Christina Canclini
    K wie Kunde (ist König) - App Entwick­lung A bis Z
    Die Pflege einer guten Kunden­be­zie­hung ist für jedes Dienst­leis­tungs­un­ter­nehmen und somit auch für einen App Entwickler uner­läss­lich. Sollen aber die Aufträge des Kunden, ganz nach dem Motto „Kunde ist König“ ausge­führt werden?
  • J wie Java - App Entwick­lung A bis Z

    20.6.2018 - Christina Canclini
    J wie Java - App Entwick­lung A bis Z
    Die Mitte der 1990er Jahre entwi­ckelte Java-​Technologie und die dazu­ge­hö­rige objekt­ori­en­tierte Program­mier­sprache sind auch nach bald 25-​jährigem Bestehen populär wie eh und je. Wir fragen uns, ob die Unsterb­lich­keit von Java durch das Aufkommen von Kotlin, Swift und co. nicht doch in Gefahr geraten könnte.
  • I wie iOS - App Entwick­lung A bis Z

    16.5.2018 - Christina Canclini
    I wie iOS - App Entwick­lung A bis Z
    Neben Android ist iOS das meist verbrei­tete Betriebs­system (Opera­ting System, OS) für mobile Geräte in der Schweiz. Das von Apple 2005 entwi­ckelte und ausschliess­lich für die eigenen Geräte iPhone, iPod und iPad verwen­dete Betriebs­system gibt es bereits in der 11. Version.
  • H wie Hybrid App

    23.4.2018 - Christina Canclini
    H wie Hybrid App
    Die Bauart von Apps unter­scheidet sich, je nach Anwen­dungs­fall und Anfor­de­rungen an die App. Die viel­sei­tigen Vorteile von nativen Apps liegen auf der Hand, aber Hybrid Apps haben durchaus auch ihre Berech­ti­gung, denn sie vereinen Eigen­schaften von nativen und Web Apps. Welche Vor- und Nach­teile liefern Hybrid Apps also?
  • G wie GitLab - App Entwick­lung A bis Z

    12.3.2018 - Christina Canclini
    G wie GitLab - App Entwick­lung A bis Z
    Wie in der Soft­ware­ent­wick­lung im Allge­meinen, ist auch bei der App Entwick­lung der Einsatz eines Versi­ons­ver­wal­tung­tools, welches zur Erfas­sung von Ände­rungen am Code verwendet wird, von Bedeu­tung. Zudem verein­facht das zentrale Ablegen der Projekte die Zusam­men­ar­beit im Entwick­lungs­team enorm, weshalb wir GitLab für all unsere App-​Entwicklungsprojekte einsetzten.
  • F wie Fire­base - App Entwick­lung A bis Z

    28.2.2018 - Christina Canclini
    F wie Fire­base - App Entwick­lung A bis Z
    Mit der Deve­loper Platt­form Fire­base steht Mobile und Web Entwick­lern ein umfang­rei­ches Tool kostenlos zur Verfü­gung. Viel­sei­tige Funk­tionen wie Perfor­mance Moni­to­ring, Analysen von Nutzungs­daten, das Zustellen von Push Noti­fi­ca­tions, etc. werden ange­boten, wobei wir haupt­säch­lich das Crash Repor­ting nutzen.
  • E wie E-​Banking - App Entwick­lung A bis Z

    12.2.2018 - Christina Canclini
    E wie E-​Banking - App Entwick­lung A bis Z
    Die Nutzung von E-​Banking zum Abwi­ckeln von Bank­ge­schäften nimmt zu. Online und Mobile Banking gehören mitt­ler­weile zum Stan­dard­an­gebot jeder Bank. Wobei klas­si­sches Online Banking relativ häufig genutzt wird, ist die Nutzung von Banking Apps in der Schweiz noch sehr verhalten.
  • D wie Distri­bu­tion - App Entwick­lung A-Z

    1.2.2018 - Christina Canclini
    D wie Distri­bu­tion - App Entwick­lung A-Z
    Ist eine App fertig entwi­ckelt, soll sie der Ziel­gruppe zugäng­lich gemacht werden. In den meisten Fällen geschieht dies über die bekannten Vertriebs­platt­formen von Apple und Google, von wo aus die Nutzer gewünschte Apps einfach auf ihren Geräten instal­lieren können. Wie gelangt aber die vom Entwickler fertig erstellte App in den App Store oder den Play Store?
  • C wie CrazyLab - App Entwick­lung A-Z

    22.1.2018 - Michael Burgdorfer
    C wie CrazyLab - App Entwick­lung A-Z
    Leute sind begeis­tert von der schier unend­li­chen Anzahl Möglich­keiten, welche heutige Tech­no­lo­gien zu bieten haben. Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR), Internet of Things, Drohnen, Neuro­nale Netze, Auto­nome Fahr­zeuge, Künst­liche Intel­li­genz, Machine Lear­ning… um nur einige zu nennen. Was vor 10 Jahren noch als Science Fiction abge­stem­pelt wurde, ist heute bereits Realität. Für Klein- und Mittel­un­ter­nehmen ist es schwierig, in dieser rasant fort­schrei­tenden Welt der Infor­matik, immer am Puls der Zeit zu bleiben. Aus diesem Grund, haben wir bei smoca AG das CrazyLab ins Leben gerufen.
  • B wie Beacon - App Entwick­lung von A-Z

    18.12.2017 - Christina Canclini
    B wie Beacon - App Entwick­lung von A-Z
    Als Nächstes befasse ich mich mit dem Begriff Beacon und deren Bedeu­tung in der mobilen App Entwick­lung. Beacons sind kleine Sender die auf dem Bluetooth-​Standard BLE basieren.
  • A wie Android - App Entwick­lung von A-Z

    7.12.2017 - Christina Canclini
    A wie Android - App Entwick­lung von A-Z
    Als Einstei­gerin in die Welt der App Entwick­lung beschäf­tige ich mich mit unter­schied­li­chen Tech­no­lo­gien und Tools rund um dieses Thema. Am Anfang dieser Blog­serie steht der Begriff Android.

Kontakt

Smoca AG
Tech­no­park­strasse 2
Gebäude A, 3. Stock
8406 Winter­thur

Letzter Blogein­trag

Q wie QR-Code - App Entwick­lung A bis ZChristina Canclini - 14.3.2019

Bereits 1994 wurde in Japan der „Quick-​Response-Code“, kurz QR-Code für die Logistik in der Auto­mo­bil­pro­duk­tion von Toyota entwi­ckelt. Neben dem ursprüng­li­chen Zweck, dem Einsatz in der Produk­ti­ons­lo­gistik, werden QR-​Codes heute in verschie­densten Anwen­dungen einge­setzt. So finden sich QR- Codes in mehr ...

  • Smoca Facebook
  • Smoca Twitter
  • Smoca LinkedIn
  • Smoca RSS Feed
  • Smoca Spotify