H wie Hybrid App

23.4.2018 - Christina Canclini

Die Bauart von Apps unter­scheidet sich, je nach Anwen­dungs­fall und Anfor­de­rungen an die App. Die viel­sei­tigen Vorteile von nativen Apps liegen auf der Hand, aber Hybrid Apps haben durchaus auch ihre Berech­ti­gung, denn sie vereinen Eigen­schaften von nativen und Web Apps. Welche Vor- und Nach­teile liefern Hybrid Apps also?

H wie Hybrid App teaser

Native Apps sind speziell für eine Platt­form bzw. ein Betriebs­system (z.B. iOS oder Android) program­miert. Dadurch sind sie zwar an die jewei­lige Platt­form gebunden, können aber alle ihre Möglich­keiten nutzen und sind auch offline verfügbar. Web Apps hingegen sind an keine Platt­form gebunden, können aber auch nicht alle Hard­ware­funk­tionen nutzen.

Hybrid Apps verbinden die Vorteile von nativen und Web Apps. Ein nativer Container bildet die Basis, welcher mit klas­si­schen Web-​Technologien wie HTML5, CSS oder Java ergänzt wird. Der Einsatz von Frame­works wie Cordova oder Ionic unter­stützen die Entwick­lung von Hybrid Apps. Sie ermög­li­chen, dass die App auf Hard- und Software-​Komponenten des mobilen Gerätes zugreifen kann, wobei sich nicht alle geräte- bezie­hungs­weise betriebs­sys­tem­spe­zi­fi­schen Eigen­schaften benutzen lassen. Die zusätz­liche Schicht des Frame­works kann sich negativ auf die Perfor­mance der App auswirken, was einer der grössten Nach­teile von Hybrid Apps darstellt. Zudem lassen sich platt­form­spe­zi­fi­sche Inter­ak­ti­ons­de­signs und das Look and Feel der jewei­ligen Platt­form nur beschränkt umsetzten.

Nativ vs Plattformunabhängig

Als wesent­li­cher Vorteil der Hybrid Apps gelten allge­mein tiefere Kosten bei der Entwick­lung. Da die App nur einmal program­miert wird, entsteht ein gerin­gerer Entwick­lungs­auf­wand. Werden die Kosten also halbiert, wenn nur eine Hybrid App, anstelle je einer nativen App für iOS und Android, program­miert werden muss? Diese häufig verbrei­tete Annahme müssen wir etwas rela­ti­vieren: erfah­rungs­ge­mäss kann etwa 1/3 der Kosten einge­spart werden. Wie in unserem letzten Beitrag erklärt, ist die Wahl der Tech­no­logie zwar ein wich­tiger Kosten­faktor bei der App Entwick­lung, es gibt aber weitere Faktoren welche die Kosten beein­flussen.

Newsletter abonnieren

Kontakt

Smoca AG
Tech­no­park­strasse 2
Gebäude A, 3. Stock
8406 Winter­thur

Letzter Blogein­trag

S wie Smart - App Entwick­lung A bis ZChristina Canclini - 8.5.2019

Smart-​City, -Home, -Watch, mehr ...

  • Smoca Facebook
  • Smoca Twitter
  • Smoca LinkedIn
  • Smoca RSS Feed
  • Smoca Spotify